Startseite

Romantik an der Alster


Eher herb sollen sie sein, diese Hamburger, mit ihrem spröden Charme, der sich nicht auf den ersten Blick leichtfällig zu erkennen gibt. Doch jede raue Schale birgt einen weichen Kern, das gilt auch für die lebendige Alstermetropole und ihre angestammten Bewohner: Entdecken Sie zu zweit die romantische Seite einer Stadt, die nur darauf wartet, mit dem Herzen erkundet zu werden!



Romantische Domizile für Verliebte an Alster und Elbe warten bereits auf Gäste. Zuerst einmal steht die Suche nach einer passenden Unterkunft an, wo sich Pärchen ganz und gar wohlfühlen dürfen. Das Hotel Alsterblick an der schönen Außenalster gehört ganz gewiss zu den romantischen Domizilen, es wartet mit original bleiverglasten Fenstern und einem historischen Treppenaufzug auf. Mieten Sie sich ein Zimmer mit Queensize-Bett und füttern Sie sich am Frühstücksbuffet gegenseitig mit knusprigen Croissants! Wer etwas mehr Geld ausgeben möchte, bucht sich gleich eine 35-Quadratmeter Suite mit sonnigem Wintergarten. Als malerische Alternative bietet sich das Zollenspieker Fährhaus an, das Ihnen eine Saunalandschaft zum gemeinsamen Relaxen bietet und dazu die Möglichkeit, ein privates mehrgängiges Dinner im sogenannten Pegelhäuschen direkt oberhalb der Elbe abzuhalten. Mehr Romantik geht kaum noch!

Prickelnde Spannung genießen Sie am besten im Casino Esplanade. Die Hamburger Spielbank trägt nicht nur den wohlklingenden französischen Namen, sondern punktet bereits von außen mit einer herrlich historischen Fassade. Im Inneren merkt der Besucher allerdings deutlich, dass dieses Casino im Grunde nagelneu ist; es eröffnete erst im Jahr 2007 seine Pforten. In den edlen Hallen gilt ein fester Dresscode, spielfreudige Damen sollten im Blazer oder Kleid erscheinen, Herren im Sakko. Gerade diese Regel erhöht den romantischen Touch, und wenn Sie dann noch zu zweit am Roulettetisch Platz nehmen, während der Croupier sein »Faites vos jeux« ruft, kommt endgültig prickelndes James-Bond-Feeling auf. Um von Anfang an voll mit dabei zu sein, sollten nicht nur die Spielregeln, sondern auch die typischen Begrifflichkeiten beherrscht werden. Das erleichtert nicht nur den Spielablauf, auch die anderen Gäste erkennen direkt die Tatsache, dass Sie einer von Ihnen sind. So steigt der Spielspaß und bei der einen oder anderen Runde Roulette und dem einen oder anderen Drink lässt sich der Abend entspannt ausklingen.



Zu einem gepflegten Bummel lädt insbesondere die Speicherstadt ein. Was an einem historischen Lagerhauskomplex aus dem 19. Jahrhundert romantisch sein soll, das erschließt sich nicht rein theoretisch, sondern am besten direkt vor Ort. Doch ein kleiner Blick aus der Ferne als Vorgeschmack kann nicht schaden: Die alten Gebäude sind in typisch norddeutscher Backsteingotik errichtet, dazwischen erstrecken sich holprige Kopfsteinpflasterwege und Brücken mit schmiedeeisernen Geländern. Die ehemaligen Lagerflächen werden inzwischen anderweitig genutzt, die weitläufigen Räumlichkeiten beherbergen verschiedene Museen, Restaurants und touristische Attraktionen wie beispielsweise die größte Modelleisenbahnlandschaft der Welt. Wenn die Nacht sich über die Stadt senkt, startet die stimmungsvolle Illumination und taucht Hamburgs Speicherstadt in ein bezauberndes, fast mystisches Licht. Inzwischen avancierte dieser ungewöhnliche Stadtteil sogar zum UNESCO Weltkulturerbe.

Die Konditorei Lindtner in Eppendorf: Hier genießen Sie wie in alten Zeiten. In dieser Konditorei ticken die Uhren ein kleines bisschen anders, die Servicemitarbeiter tragen wie in guten alten Zeiten weiße Blusen und schwarze Westen, die Wände sind mit Holz vertäfelt. Seit mehr als 75 Jahren genießen entspannte Gäste hier ihr Kännchen Kaffee und dazu einen schmackhaften Kuchen aus hauseigener Backstube. Entschleunigung ist an diesem verwunschenen Platz angesagt: sitzen, plaudern, naschen und ganz sicher auch flirten. Laden Sie Ihre Liebste oder den Liebsten in der Konditorei Lindtner zu einem Stück Torte ein und schlürfen Sie dazu heiße Schokolade mit Sahne!

Süßer geht’s nicht: das Schokoladenmuseum »Chocoversum« ist der Treffpunkt für alle Naschkatzen. Spätestens jetzt wissen wir ganz genau, dass Liebe durch den Magen geht, darum empfiehlt sich auch im Anschluss ein Besuch in der Erlebniswelt Chocoversum. An diesem Ort dreht sich alles – wirklich alles! – um Schokolade und das, was daraus entsteht. Nicht nur trockene, theoretische Infos stehen auf dem Plan, sondern auch ein tätiges Mitmachen und freudiges Genießen. Im Andenkenshop gibt es dann Schokolade in Hülle und Fülle zu kaufen, als leckeres Mitbringsel, das die Romantik bis in die eigenen vier Wände trägt.

Lassen Sie den gelungenen Tag in Hamburgs Wahrzeichen ausklingen, dem Michel, als einem der höchsten Kirchtürme der Welt. Denn am Abend verwandelt er sich in den Nachtmichel, das Lichtermeer der Stadt leuchtet zu seinen Füßen und der Turmbläser lässt seinen Ruf erklingen. Also: Ohren und Augen auf und gemeinsam Händchen halten!

Ein Tipp am Rande: Im Januar erreichen die Hotelpreise in Hamburg ihren Tiefpunkt, dann sind Übernachtungen besonders günstig zu haben. Mit eher kleinem Budget lohnt es sich also, auf den Jahresanfang zu warten und eventuell sogar im Voraus zu buchen. Dann locken auch Hamburgs viele Eislaufbahnen zu gemeinsamen Pirouetten und anschließendem Glühwein. Denn merke: Wahre Wärme kommt nur von innen!

Bilder:
Hamburg Alster by Lukas from München, Germany (Flickr) [CC BY 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/2.0)], via Wikimedia Commons
Casino by Rmw73 (Own work) [GFDL or CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons




Hinweise und Informationen
Quelle:
Autor: NP
Schlagworte: Hamburg, Alster, Touristen
Datum: 31.03.2017 11:11 Uhr
Url: http://www.norddeutschland-urlaub.com/de/info/news-blog-romantik-an-der-alster-101.html

Follow nordurlaub on Twitter RSS
Kommentare
Die Kommentarfunktion folgt demnächst.



KreuzfahrtenJenBu.de Projekt